Michael Höpke Sanierung mit Innovation

Es war 1923; da verschlug es den Firmengründer Walter Höpke mit dem Bau einer Büstenfabrik von Hamburg nach Stützengrün.

Seitdem ist die Firma im Ort ansässig, befindet sich inzwischen gar in der 3.Generation und auch durch die DDR–Zeit hinweg immer im Privatbesitz. Schon immer haben wir uns durch innovative Lösungen ausgezeichnet: so zum Beispiel Walter Höpke mit einem der ersten System-Holzabbundgerüsten, mit denen besonders hohe Gebäude wie Kirchen und Schornsteine sicher und wirtschaftlich eingerüstet werden konnten.

Seit 1974 befindet sich das Unternehmen in der Hand von Hans-Joachim Höpke, der sich auf den Schornsteinbau und die Schornsteinsanierung spezialisiert hatte. Er war maßgeblich an der Entwicklung der Schlauchschalung zur Sanierung von Hausschornsteinen beteiligt, die bis heute ein Spezialgebiet der Firma ist.

Im Jahr 1998 erfolgt eine weitere Spezialisierung auf den Neubau und die Sanierung von Balkonen und Dachterrassen. Da bis zu diesem Zeitpunkt keine sichere und dauerhafte Lösung für diesen sensiblen Bereich auf dem Markt vorhanden war, wurde dies kurzerhand zum Forschungsobjekt erklärt. Unter der Stiftung „Jugend forscht“ entwickelte Michael Höpke zusammen mit der Berufsschule Schlema ein revolutionäres Terrassenentwässerungsystem, welches allgemeine Begeisterung auslöste.

Natürlich wurde das Entwässerungssystem AquaDuct, gleich am Kunden getestet und wer hätte das gedacht: Als eines der wenigen seit dieser Zeit auf dem Markt erschienenen Lösungsvorschläge wird es immer noch erfolgreich eingesetzt. Die ersten Terrassen sind inzwischen 14 Jahre alt und das System funktioniert.

Im Jahr 2017 führt Michael Höpke das Segment des Schornsteinbaus und der Schornsteinsanierung als eigenständiges Unternehmen weiter.

Unsere Philosophie: Nicht irgendwelche Garantieversprechen – die Praxis ist der einzig wahre Beweis für Qualität und Langlebigkeit.